Flucht- und Rettungswegepläne
gem. DIN ISO 23601 Ersatz für DIN 4844-3:2003-09

Die Norm enthält die internationalen Sicherheitszeichen nach ISO 7010, die z.T. von denen der DIN 4844-2:2001-02 und ASR A1.3(Ausgabe 2007-04) abweichen. Es ist vorgesehen, auch in Deutschland die Sicherheitszeichen der ISO 7010 zu übernehmen und die DIN 4844-2 und ASR A1.3 entsprechend zu überarbeiten. Solange die Übernahme der Sicherheitszeichen nach ISO 7010 nicht erfolgt ist, gelten die Sicherheitszeichen nach DIN 4844-2 und ASR A1.3 /Ausgabe 2007-04).

 

Flucht- und Rettungspläne sind Bestandteil des organisatorischen Brandschutzes. Sie bieten einen Überblick über das Gebäude hinsichtlich der Fluchtwege, Notausgänge und brandschutztechnischen Einrichtungen.
Sie dienen als Orientierungshilfe für Angestellte und Besucher Ihrer Gebäude und sorgen im Brandfall für eine zügige Räumung.

Ihre Mitarbeiter und Besucher sind dazu angehalten diese Pläne beim Betreten Ihres Gebäudes aufmerksam zu studieren, um im Brand- oder Alarmfall dieses auf dem kürzesten Weg verlassen zu können.

 

Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\flucht.jpg
Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\flucht2.jpg

 

Ihre Flucht- und Rettungspläne liefere ich in allen gängigen Formaten bis DIN A0. Sie erhalten Ihre Pläne in verschiedenen Ausführungen und können aus einer Vielzahl von Rahmen und Verglasungen passend zu Ihrem Objekt auswählen.

Eine Beratung führe ich gerne kostenfrei vor Ort bei Ihnen durch.
Dabei kann ich Ihnen auch eine kleine Auswahl an Rahmen vorführen.

Ihre Zeichnungen werden archiviert und entsprechend der gesetzlichen Aktualisierungspflicht überarbeitet.

Feuerwehr-Einsatzpläne nach DIN 14095


Feuerwehreinsatzpläne dienen der Feuerwehr zur raschen Orientierung in einem Objekt oder einer baulichen Anlage.

Nach der Aufnahme Ihrer Grundrisspläne in mein CAD-Programm, nehme ich bei einer Begehung Ihres Objektes, alle relevanten Daten zur Erstellung Ihres Feuerwehrplanes auf. Dabei überprüfe ich auch die Grundrisse auf ihre Richtigkeit.

Notwendige Behördengänge werden selbstverständlich durch mich wahrgenommen. Dadurch sparen Sie Zeit, und die Feuerwehr hat mit mir eine erfahrene Ansprechpartnerin, welche die individuellen Anforderungen und Gestaltungswünsche an den Feuerwehrplan umsetzt.

 

Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\einsatz.jpg

 

Ihre Feuerwehrpläne bestehen aus:
dem schriftlichen Teil mit:

  • Objektinformationen
  • Informationen über Personen
  • Informationen über Gefahrstoffe
  • Angaben zur Löschwasserrückhaltung
  • Angaben zur Löschwasserversorgung
  • Angaben zur Brandschutztechnik

und dem grafischen Teil mit:

  • Übersichtsplan
  • Geschossplänen aller Gebäude und Geschosse
  • Abwasserplan

Feuerwehr-Laufkarten für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675

Feuerwehrlaufkarten dienen der Feuerwehr als Wegbeschreibung vom Standort der Brandmeldezentrale oder des Anzeigetableaus bis zum Ort des ausgelösten Brandmelders.
Die Erstellung Ihrer Feuerwehrlaufkarten erfolgt selbst-verständlich immer nach DIN 14675 und in Absprache mit ihrer örtlichen Feuerwehrbehörde.

Auf der Vorderseite ist das Objekt im Überblick abgebildet. Die Darstellung zeigt den Angriffsweg von der Brandmelde-zentrale zur auslösenden Melderlinie.

Auf der Rückseite ist die Anordnung der Melder in den einzelnen Räumen im Detail dargestellt. Die Art und die Nummer der einzelnen Melder kann daraus abgelesen werden.

 

Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\laufv.jpg
Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\laufr.jpg

 

In der Regel werden die Feuerwehrlaufkarten im Format DIN A3 ausgeführt.
Jede Karte ist laminiert und mit einem Nummernreiter versehen. Natürlich erhalten Sie auf Wunsch auch andere Formate oder Ausführungen.

Zur Aufbewahrung Ihrer Laufkarten an der Brandmeldezentrale liefere ich Ihnen auch Laufkartendepots. Dafür kann ich Ihnen verschiedene Modelle, je nach Ihren Anforderungen anbieten.

Muster und Preislisten können sie telefonisch oder per eMail bei mir anfordern. Die Preise hierfür sind nach Stückzahlen gestaffelt.
Musterdateien habe ich für sie als pdf Dateien vorbereitet.


Brandschutzordnungen Teile A, B und C nach DIN 14096

"Eine Brandschutzordnung ist eine auf ein bestimmtes Objekt zugeschnittene Zusammenfassung von Regeln für die Brandverhütung und das Verhalten im Brandfall."

Brandschutzordnungen sind ein wesentlicher Bestandteil des betrieblichen Sicherheitskonzepts und werden somit in die Struktur und in Prozesse Ihres Unternehmens eingegliedert. Damit sich die Brandschutzordnung möglichst harmonisch in Ihren Betrieb integriert, erarbeite ich in Zusammenwirkung mit Ihren betrieblichen Sicherheitskräften, sowie der zuständigen Feuerwehr individuelle Lösungen.

 

Beschreibung: C:\Users\Techn. Zeichenbüro\Documents\homepage\bso.jpg

 

Brandschutzordnungen bestehen aus drei Teilen:
Teil A richtet sich an alle Personen (Mitarbeiter und Besucher), die sich im Gebäude aufhalten. Sie erscheint in Form eines Aushanges mit Ihren Flucht- und Rettungsplänen.

Teil B richtet sich an ständig im Gebäude anwesende Personen. Sie wird allen Mitarbeitern in Form einer Broschüre ausgehändigt.

Teil C gilt für Personen mit besonderen Aufgaben für den vorbeugenden Brandschutz, wie z.B. Brandschutz- oder Sicherungsbeauftragte, Sicherheitsingenieure. Hierfür erstelle ich eine gebundene Broschüre.